Rettungsassistent

Bis zum 01. Januar 2014 war der Beruf des Rettungsassistenten die höchste, nicht-ärztliche Qualifikation im Deutschen Rettungsdienst.
Die Ausbildung gliederte sich in verschiedene Bereiche, die sowohl schulisch, als auch praktisch in Kliniken und auf Rettungswachen durchgeführt wurden.
Abschluss der Ausbildung bildete das sogenannte Anerkennungsjahr, in dem der angehende Rettungsassistent unter Anleitung erste eigene Erfahrungen sammeln konnte.

Seit dem Inkrafttreten des Notfallsanitätergesetzes ist es nicht mehr möglich, eine Ausbildung zum Rettungsassistenten zu beginnen. Nur bereits begonnene Ausbildungen konnten zuende geführt werden.